Kettentraktor DET-250

Artikelnummer: 4000600

Kettentraktor DET-250 mit Planiereinrichtung verschiedene Farben lieferbar Maßstab1:120

Kategorie: Traktoren/Landwirtschaft


ab 47,95 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Standard)

sofort verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.



knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

47,95 € *
momentan nicht verfügbar

Lieferzeit: 62 - 63 Werktage

49,95 € *
sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

47,95 € *
Maßstäbliches Modell des russischen/sowjetischen Kettentraktors Typ DET-250. Maßstäbliches Modell des russischen/sowjetischen Kettentraktors Typ DET-250. Während das Planierschild leicht beweglich ist, sind die Ketten starr ausgeführt. Der Erdhaken ist ebenfalls voll beweglich.


Maßstab 1:120

Wikipedia verrät zum Vorbild folgendes

Der DET-250 ist ein sowjetischer und später russischer Kettentraktor, der im Tscheljabinski Traktorny Sawod (dt. Tscheljabinsker Traktorenwerk) ab 1956 projektiert wurde und seit 1961 in Serie gefertigt wird. Auch heute noch (Stand 2016) werden Maschinen dieses Typs produziert. Der häufig als Planierraupe genutzte Traktor war 1956 das erste Fahrzeug seiner Art mit dieselelektrischem Antrieb weltweit.

Der erste vollständige Prototyp eines DET-250 wurde am 30. April 1956 fertig montiert und auf der Parade zum 1. Mai feierlich in Tscheljabinsk der Öffentlichkeit präsentiert. Zum damaligen Zeitpunkt war das Fahrzeug das erste seiner Art mit einem dieselelektrischen Antrieb. Der verbaute Dieselmotor, eine gedrosselte Modifikation des Panzermotors W-2, treibt einen Generator an. Dieser wandelt die mechanische in elektrische Energie, die via Kabel und Regler an einen Elektromotor übertragen wird. Dieses Vorgehen bietet den Vorteil, dass ein hochbelastetes mechanisches Schaltgetriebe entfällt, ebenso die Kupplung. Zudem war das Fahrzeug mit einer Arbeitsgeschwindigkeit von bis zu 15 km/h mit Schiebeschild eine der schnellsten Planierraupen ihrer Zeit.[1]

Die Serienfertigung der vom Hersteller selbst als Traktor bezeichneten Maschinen begann 1961 und wurde bis heute fortgesetzt. Im Jahr 1969 erschien mit dem DET-250M eine leicht überarbeitete Version, die bis 1989 gebaut wurde. Seit 1989 fertigt der Hersteller den DET-250M2, der ebenfalls leicht überarbeitet wurde. Das grundlegende Prinzip der Maschine, deren Abmessungen und auch ihr Äußeres blieben immer gleich.

Entgegen verschiedenen Verlautbarungen, die Produktion sei 2013 eingestellt worden, wurden noch 2016 Maschinen des Typs vom Hersteller ausgeliefert. Auch wird das Fahrzeug noch angeboten. Damit befindet sich die nunmehr vor 60 Jahren konstruierte Maschine seit mehr als einem halben Jahrhundert mit nur geringen Änderungen ununterbrochen in Serienfertigung.

Das Fahrzeug erreicht in der heutigen Ausführung eine Zugkraft von 377 Kilonewton bei niedrigster Geschwindigkeit. Zum Vergleich: Eine aktuelle Elektrolokomotive der Baureihe Bombardier Traxx, wie sie auch bei der Deutschen Bahn zum Einsatz kommt, erreicht eine Anfahrzugkraft von 300 kN. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Traktionsverhältnisse der beiden Fahrzeuge völlig unterschiedlich sind.

Einige DET-250 kamen auch in die Deutsche Demokratische Republik und wurden dort insbesondere in den Braunkohletagebauen für verschiedene Spezialaufgaben eingesetzt.

Kontaktdaten
Frage zum Produkt


Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Kunden kauften dazu folgende Produkte